Einfach zum Nachdenken

und-noch-einmal-die-72-jungfrauen - Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Und noch einmal: die 72 Jungfrauen

Vor einem Jahr habe ich eine Glosse auf diesem Blog mit dem Titel Die 72 Jungfrauen im Paradies veröffentlicht, und drei Monate später habe ich das Thema mit dem Artikel Immer diese Jungfrauen erneut glossiert. Mein BlogAdmin (vereinfacht: meine Blogverwaltung) hat auch eine wunderbare Statistikfunktion. Und dort kann ich sehen, welche Artikel am meisten angeklickt und gelesen werden. Es ist kaum zu glauben, aber der Artikel Die 72 Jungfrauen im Paradies wird nach wie vor am häufigsten gesucht, ob er gelesen wird, lässt sich allerdings nicht feststellen. Dabei wollte ich damals, als ich den Artikel geschrieben habe, das Thema nur ein wenig ironisieren.



Jungfrauen: ein heißes Eisen?

Das Thema „Jungfrauen“ ist für viele offenbar ein heißes Eisen. Aber ist das nicht beängstigend? Man muss sich halt vorher überlegen, was man schreibt und veröffentlicht. Hinterher dann zu winseln, man habe es doch nicht so gemeint, zieht den Karren dann auch nicht mehr aus dem Dreck. Für die einen bin ich ein Macho, weil ich mich mit diesem Thema beschäftige, für andere ein armer Verirrter, den man nicht ernst nehmen muss. Und für dritte einfach ein Chauvinist, dem nichts heilig ist.

 

Diagnose: Jungfräulichkeit

Ich gebe zu, dass mich das Thema beschäftigt, warum auch immer. Daher bin ich der Sache noch einmal nachgegangen. Dabei habe ich erstaunt gelesen, dass es sich überhaupt nicht nachweisen lässt, ob eine Frau Jungfrau ist oder nicht. Das Hymen kann man dazu jedenfalls nicht als Beweis heranziehen, wie ich mir von einer befreundeten Ärztin erklären ließ. Und auf Wikipedia kann man nachlesen: „Die Vorstellung, dass der Hymen bei einem ersten Geschlechtsverkehr (Defloration) einreißt, ist nicht zutreffend. Die Mehrheit aller Frauen hat beim ersten Geschlechtsverkehr auch keine Blutungen. Insofern ist eine Verletzung des Hymens keine übliche Folge eines (ersten) Geschlechtsverkehrs, und die Form des Hymens kein Nachweis für Jungfräulichkeit.“

 

Orientierunglos im Paradies

Und wie soll Mann dann im Paradies wissen, dass es sich um Jungfrauen handelt, die da auf einen warten? Das ist eine ganz komplizierte Frage. Da wird man wohl oder übel nicht darum herumkommen, einfach zu glauben, es sei eine Jungfrau, die da vor einem steht, wenn die Betreffende es von sich behauptet.

Und wie soll sich der heroische Kämpfer im Paradies verhalten, wenn er absolut nicht glauben kann, was ihm da gesagt und vorgesetzt wird? Soll er dann ganz auf seinen Lohn verzichten und sich in Enthaltung üben? Das wäre sicher eine mögliche Konsequenz und zudem eine große Herausforderung angesichts der relativ großen Anzahl junger Frauen, die allesamt von sich behaupten, sie seien Jungfrauen und hätten sich, für wen auch immer, aufbewahrt. Nichts Genaues weiß man überhaupt gar nicht, möchte ich da auf gut bairisch antworten, und dem Betroffenen empfehlen, sich auf solche Diskussionen mit den jungen und älteren Jungfrauen erst gar nicht einzulassen. Sie sitzen meiner bisherigen Lebenserfahrung gemäß immer am längeren Hebel. Aber ist das die einzige Konsequenz, die einem solch armen Geschöpf bleibt? Da hat er sich nun abgekämpft und sein Leben drangegeben, und nun das! Ganz und gar nicht, möchte ich anmerken. Ich persönlich würde mir überhaupt keinen Kopf machen, ob es sich nun um Jungfrauen handelt oder nicht. Ich würde mich einfach freuen.

 

Das Paradies und der Sex

Ich bin mir allerdings sicher, dass auf mich keine 72 Jungfrauen im Paradies warten, ich befürchte sogar, dass nicht einmal eine einzige Jungfrau auf mich wartet. Auch keine andere Frau, nehme ich jetzt einmal an. Bedauerlicherweise habe ich ja auch nicht die Figur und das Aussehen eines Bachelors. Dann könnte es schon eher sein, dass ein paar Jungfrauen auf mich warten würden. Aber so ...

Nun weiß ich auch gar nicht, ob im Paradies Sex überhaupt erlaubt ist. Wenn dem nämlich so wäre, frage ich mich, wozu dann überhaupt 72 Jungfrauen auf einen Kerl warten sollen. Geht es nur ums Schmücken? Will sagen: Die Frauen stehen, sitzen und liegen um den Mann herum, und wohin dieser auch schaut, überall sieht er nur junge Frauen, oder auch ältere, je nachdem, wie viele im Paradies gerade zur Verfügung stehen. Das wäre auch eine ganz schöne Qual. Und wenn die Jungfrauen dann auch noch reden, schäkern, lachen oder sonst irgendwie Gaudi machen, dann ist es um die Ruhe geschehen, und das dort, wo man eigentlich „in Frieden ruhen" (requiescat in pace) sollte. Also wenn Sie mich fragen: Ich hätte im Paradies lieber meine Ruhe, ohne jetzt den 72 Jungfrauen nahe treten zu wollen, im übertragenen Sinn meine ich. Na und real wären mir 72 Jungfrauen einfach zu viel...

Josch 04.02.2017, 15.33

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Tasse
Social Web


Instagram

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste