Einfach zum Nachdenken

k-ouml-nig-david-report - Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

König-David-Report

David, Günstling Jahwes

Es dürfte neben Adam und Eva, Abraham, Mose und Salomo wohl keine Figur im Alten Testament, dem ersten Teil der Bibel, geben, mit der die meisten Menschen sofort ein bestimmtes Bild verbinden, wenn sie den Namen David lesen oder hören. David, der König, David, der Held. David, der Sänger und Dichter. David, der vermeintlich chancenlose Junge, der den Riesen Goliat besiegt hat. David gegen Goliat ist eine Redewendung, die sich auf viele Bereiche anwenden lässt. Aktuell spricht man zum Beispiel beim Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine vom »David-gegen-Goliat-Szenario«. Oder wenn Greenpeace gegen übermächtige Regierungen protestiert, unvergessen zum Beispiel die Aktion im Juni 1988, als Greenpeace mit dem kleinen Schiff Sirius und mehreren Schlauchbooten das Ankern des atomar betriebenen Flugzeugträgers USS-Dwight-D.-Eisenhower vor Palma mehrere Stunden lang behinderte. Viele Menschen verbinden mit David auch, wie er Batseba schwängerte und dann ihren Ehemann töten ließ.



Was man über Saul wissen sollte

Vor mehr als dreitausend Jahren schließen sich die israelitischen Stämme unter dem Druck der jahrzehntelangen Kriege mit den Nachbarstaaten, namentlich den Philistern, zusammen und wählen Saul zum König. Die Zeit der Großmächte Ägypten, Assyrien und des Hethiterreichs ist vorbei. Saul, aus dem Stamm Benjamin, hatte bei einer Strafexpedition gegen die Ammoniter seine Führungsqualitäten und seine Entschlusskraft unter Beweis gestellt und sich damit einen Namen gemacht. Von Samuel, dem letzten Richter, gesalbt, wird er von den versammelten Stämmen zum König ausgerufen. Der zur Anarchie neigende Stammesverband gibt seine Partikularinteressen auf und kämpft unter Saul zunächst sehr erfolgreich gegen die Philister. Als sich diese mit den kanaanäischen Städten der Esdrelon-Ebene verbinden, erringen sie bei Gilboa den entscheidenden Sieg gegen Saul.

 

König David

Saul ist der erste König Israels, streng genommen der zehn Nordstämme, die sich den Namen Israel geben. Vor Saul gab es keinen König über Israel. König war allein Jahwe. Gegen die Angriffe der Feinde wählten sich die Stämme die sogenannten Richter. Ein Richter war in erster Linie ein militärischer Führer im Verteidigungskrieg und erst in zweiter Linie Richter, allerdings ohne gesetzgebende Funktion. Das Richteramt war zeitlich begrenzt, es konnte daher auch nicht vererbt werden. Erst mit David als König von Israel kommt es zur Herausbildung einer Dynastie. David ist somit der erste König über ganz Israel, der Nordstämme und der Südstämme, die sich Juden nennen. Zwei selbstständige Staaten – die Südstämme und die Nordstämme – existieren nebeneinander und werden von ein und demselben Herrscher regiert. Eine besondere Leistung Davids war es, dem Staat eine eigene Hauptstadt einzugliedern. Ihrer Bewohner wegen, den Jebusiten, Jebus genannt, wird sie mit der Eroberung zur Stadt Davids: Jerusalem. Und Jerusalem bildet als Hauptstadt ein eigenes Herrschaftsgebiet, das nicht zu den beiden Stammesverbänden gehört, sondern allein David unterstellt ist. Unter David wird die Stadt zugleich religiöser Mittelpunkt des Landes. David, dem Sohn Isais, gelingt es außerdem, das Reich weit über die Stammesgrenzen hinaus auszudehnen. Er gliedert Edom und Ammon in das Reich ein, besiegt Hadad-Ezer, den König von Zoba, und macht das Königreich Hammath zu seinem Protektorat.

 

Warum David Thema meines Blogbeitrags ist

David, oft mit Geliebter oder Begünstigter übersetzt, ist eigentlich kein Eigenname, sondern die Bezeichnung für den Führer einer Freischar. Wer aber war dieser David? Wie hat er gedacht und gefühlt? Hatte er Freunde? Wie kam er an die Macht? Was war es für eine Seite an ihm, die ihn trotz aller Brutalität, trotz aller Machtbesessenheit für das Volk so liebens- und achtenswert machte? Wieso ist David bis heute noch in vielerlei Hinsicht eine Symbolfigur? Die biblische Geschichte von David regte eine ganze Reihe Autoren an, über ihn zu schreiben, am bedeutendsten sicher Stefan Heyms Der König David Bericht und Grete Weils Der Braupreis. Erwähnenswert finde ich auch Allan Massies Buch Ich, König David und Louis de Wohls Roman König David.

 

Noch ein Roman über David?

Die oben genannten Fragen waren es, die mich vor über zwanzig Jahren dazu animierten, auch einen David-Roman zu schreiben. Ich wollte vor allem einen machthungrigen und über Leichen gehenden Thronprätendenten schildern. Das ist auch eine Intention des Romans von Stefan Heym. Allan Massies Roman hingegen hat vor allem die homoerotische Seite Davids zum Thema. Und Grete Weils Buch ist noch heute aus feministischer Sicht ungebrochen aktuell. Sie lässt zwei Frauen – nämlich Grete und Michal, die Tochter Sauls und Davids erste Frau – am Ende ihres Lebens zu Wort kommen. Sie schildert unter anderem, wie sich David durch die Machtausübung veränderte.

Ich versuchte zwar auch, die grausamen Seiten Davids herauszuarbeiten, wollte aber auch seine Selbstzweifel und seine Gewissensbisse zeigen, wollte ihm ein menschliches Antlitz verleihen. Und was mir im Laufe der Erzählung zunehmend wichtiger wurde, war die Gruppendynamik, die letztendlich einen Herrscher erst zum Herrscher werden lässt. Ob mir das gelungen ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall möchte ich in den nächsten Monaten auf meinem Blog Auszüge aus meinem Roman vorstellen und gleichzeitig immer wieder auf die erwähnten Bücher zurückkommen.

 

* Die Schreibweise biblischer Eigennamen orientiert sich an den Loccumer Richtlinien. Deutsche Bibelgesellschaft.

** Abbildung: © bernd.pixaby

Heym, Stefan: Der König David Bericht. © 1972 Kindler Verlag GmbH, München

Massie, Allan: Ich, König David. © 1996 Limes Verlag GmbH, München

Weil, Grete: Der Brautpreis. © 1988 Verlag Nagel & Kimche AG, Zürich

Wohl, Louis de: König David. © St. Benno Verlag, Leipzig

Josch 02.10.2022, 11.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Leonard

Besten Dank für den tollen Post;)

vom 06.10.2022, 10.36
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Stern
Social Web


Instagram

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste