Einfach zum Nachdenken

lebenszeit-vernichten - Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Lebenszeit vernichten

„Meine Seele hat es eilig“

Ich bin vor Kurzem auf einen Text von Mario de Andrade (*1893/+1945), dem brasilianischen Dichter, Essayisten und Musikwissenschaftler, der zu den Gründern der brasilianischen Moderne gehörte, gestoßen. Überschrieben war der Text: „Meine Seele hat es eilig.“ Der kurze Text hat mich sehr berührt. Eigentlich wäre er es wert, ganz zitiert zu werden. Aber das würde den Rahmen meines Blogbeitrages sprengen. Deswegen möchte ich mich nur auf drei Kernsätze konzentrieren, die mich in besonderer Weise angesprochen haben.



Lebenszeit vernichten: um welchen Preis?

„Ich fühle mich wie ein Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: die ersten isst es mit Vergnügen, aber als es merkt, dass nur noch wenige übrig sind, beginnt es, sie wirklich zu genießen.“ Das ist meines Erachtens kein Satz für Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene. Denn sie haben das ganze, satte Leben noch vor sich. Wenn die Schachtel Bonbons aufgegessen ist, bekommen sie eine neue. Wenn man jung ist, macht man sich in der Regel keine Gedanken über die Begrenztheit des Lebens. Es sei denn, jemand aus dem Freundeskreis oder der Verwandtschaft stirbt. Ansonsten gilt: Ran an das pralle Leben, lass es uns aus vollen Zügen genießen. Was ja nicht heißt, dass man das Leben im fortgeschrittenen Alter nicht genießen könne oder dürfe. Das ist kein Widerspruch. Die Einstellung zum Leben macht den Unterschied.

Als ich jung war, hat man mir gesagt, ich hätte alle Zeit der Welt. Und ich habe es geglaubt. Wie töricht von mir! Schon bald habe ich gemerkt, dass dies die größte Lebenslüge ist. Wir haben eben nicht alle Zeit der Welt, sie ist nun mal begrenzt. Zumal es keine Sicherheiten, kein ewiges Leben gibt, zumindest nicht auf dieser Welt. Auf das Berufsleben übertragen, beschreibt de Andrade dies so: „Ich will nicht in Besprechungen sein, in denen aufgeblasene Egos aufmarschieren.“ Ich frage mich: Wie lange und wie oft habe ich sinnloses Zeitvergeuden mitgemacht? Oder sogar selbst verantwortet? Egal, ob Mitläufer oder Gestalter solch sinnentleerter Besprechungen mit aufgeblasenen Egos, neudeutsch Meetings genannt: Es wurde dabei nahezu ausnahmslos Lebenszeit vernichtet. Sie ist unwiederbringlich verloren! Jeder Diebstahl zieht normalerweise Strafe nach sich. Bei der Lebenszeit, dem Wertvollsten, was uns zur Verfügung steht, und also das Kostbarste, was man uns stehlen kann, kräht kein Hahn danach. Dafür gibt es keine Strafverfolgungsbehörde. Wen sollte man auch zur Rechenschaft ziehen? Den Verursacher oder den, der es zulässt oder auch nur mitmacht? Würde er nicht mitmachen, könnte er vielleicht seinen Job verlieren.


„Ich möchte mit Menschen leben, die sehr menschlich sind“

Mario de Andrade konkretisiert diesen Wunsch. Er meint „Menschen, die über ihre Fehler lachen können, die sich nichts auf ihre Erfolge einbilden. Die sich nicht vorzeitig berufen fühlen und die nicht vor ihrer Verantwortung fliehen. Die die menschliche Würde verteidigen und die nur an der Seite der Wahrheit und Rechtschaffenheit gehen möchten.“ Ein Wunsch, den wahrscheinlich jeder unterstreichen kann, möchte man meinen. Aber die Schwierigkeiten fangen schon im ersten Teil der Konkretisierung an: Wer kann schon über seine Fehler lachen? Wo sind die Menschen, die sich nichts auf ihre Erfolge einbilden? Über sich selbst lachen zu können, ist schließlich ein Zeichen wahrer Herzensbildung und Größe. Von der intellektuellen Leistung, die damit verbunden ist, ganz zu schweigen. Wenn man sich selbst ernst nimmt, darf man doch nicht über sich lachen, oder? Dann könnte man ja von den Mitmenschen nicht mehr ernst genommen werden, so meinen viele. Chefs, Politiker, Manager und so mancher Jurist lehnen solches Verhalten grundsätzlich ab. Wo kämen wir hin, wenn Menschen des öffentlichen Lebens über sich selbst lachen würden. Da wäre es doch vorbei mit der Autorität. Wirklich? Wächst das Ansehen und damit die Autorität einer Person nicht, wenn sie über sich und ihre Fehler lachen kann? Wächst sie damit nicht an Größe und Ansehen?


Ein wesentlicher Zug zu mehr Menschlichkeit

Über eines bin ich mir absolut sicher: Wenn Politiker über ihre Fehler lachen würden, und zwar nicht von oben herab, so, als könnte nichts und niemand sie aus der Balance bringen, dann würden ihre Sympathiewerte sogar steigen und nicht fallen. Mag sein, dass dann so mancher Shitstorm über sie hereinbrechen würde. Die Mehrheit der Menschen allerdings würde einem solchen Volksvertreter allergrößten Respekt zollen. Ist dies nicht auch ein Zeichen dafür, wie verquer unser Denken mittlerweile ist? Wir tun Dinge, von denen wir wissen, dass sie uns schaden, und wir unterlassen Dinge, weil wir befürchten, sie könnten uns zum Nachteil gereichen. Menschen, die nicht vor ihrer Verantwortung fliehen, haben die Kraft und das Potenzial, die Gesellschaft wirkungsvoll und auf Dauer zum Guten zu verändern. In unserer häufig von Ignoranz geprägten Zeit wäre es dringend notwendig, uns mit den bestechenden Wünschen Mario de Andrades auseinanderzusetzen und daran mitzuarbeiten, dass sie mehr und mehr verwirklicht werden. Sie sind alles andere als fromme Wünsche …


Abbildung: © fotolia, XS.terovesalainen

Josch 11.06.2019, 16.56

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Wilfred M. Nann

Danke der Beitrag hat mich sehr angesprochen. Auch ich verbringe noch vielzuviel Lebenszeit in oft zu langen Meetings.
Die Frage was ist wirklich wichtig im Leben, wird mir immer bedeutender

vom 25.07.2019, 19.05
Antwort von Josch:

Die Frage, was wirklich wichtig ist, wird immer drängender, je älter man wird. Aber manchmal lässt sich auch an jungen Leuten feststellen, dass sie sich mit der Frage, was wirklich wichtig ist im Leben, sehr intensiv auseinandersetzen, siehe die Fridays-for-Future-Bewegung.
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Haus
Social Web


Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste