Einfach zum Nachdenken

Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Der Lese Lust Podcast

Lust aufs Lesen?

Oder: Lust aufs Hören?

Nun bin ich auch unter die sogenannten Podcaster gegangen. Und das kam so: Vor einigen Jahren fragte mich Jörg Hartl, Trompeter und Ensemblemitglied bei LaBrassBanda, ob ich nicht in seiner wöchentlich einstündigen Sendung auf Radio Buh von Zeit zu Zeit über Literatur reden möchte, eine Art Kultursendung auf dem Musiksender. Mir gefiel die Idee, und wir haben in etwa eineinhalb Jahren circa zwölf Sendungen produziert. Doch dann schlief der Kontakt irgendwie ein. Vielleicht lag es auch daran, dass die Produktion der Kultursendung zu aufwendig war oder dass es unter den Hörern zu wenig Interesse dafür gab. Vielleicht lag es aber auch an der Art und Weise, wie ich die Sendungen gestaltet hatte.

...weiterlesen

Josch 29.05.2024, 13.25| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kaleidoskop | Tags: Podcast, Literatur, Belletristik, LaBrassBanca, Radio Buh, Spotify, Hoster, Ethan Frome,

Über das Alter

»Den späten Herbst kannst du in mir besehen ...«

Da ich ja nun weiß Gott kein Jungspund mehr bin, sondern zu den Senioren gezählt werden muss, werde ich öfter von fremden Menschen auf mein Alter angesprochen. Das ist mir dann sehr unangenehm. Nicht weil ich nicht alt sein wollte, das nicht. Es ist mir unangenehm, weil ich dabei oft das Gefühl habe, mein Gesprächspartner bedauert mich - wegen meines Alters! Selbstverständlich bin ich nicht mehr attraktiv, selbstverständlich dreht man sich nicht nach mir um, selbstverständlich werde ich auch nicht mehr zum sexiest man alive gewählt (was ich schade finde). Das wurde ich übrigens auch in meiner Jugend nicht (was viel tragischer ist). Mein (heutiges) Gesicht zeigt Spuren der Lebensringe, wie Rainer Maria Rilke es so eindrucksvoll in Verse fasste:

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,

die sich über die Dinge ziehn.

Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,

aber versuchen will ich ihn.


...weiterlesen

Josch 26.05.2024, 18.06| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Reflexionen | Tags: Jugend, Alter, Bewusstsein, Zusammenleben, Generationen, Fitness, Alzheimer, Aussehen, Gefühle,

Blue Skies

Countdown zur Apokalypse

Der Roman beginnt damit, dass Cat – eigentlich Catherine –, sich aus purer Langeweile und weil sie gern eine erfolgreiche Influencerin wäre, eine Tigerpython kauft, die sie Willi nennt. Cat stellt sich vor, wie sie sich die Schlange wie eine Perlenkette um den Hals legt und sich an einen Tisch auf dem Bürgersteig setzt, damit die Leute sie sehen. Sie würde Bilder posten und jede Menge Likes bekommen. T. C. Boyles Roman beschreibt in 26 Kapiteln den Countdown zur Umweltapokalypse am Beispiel von Cat, ihrer Mutter Ottilie und ihrem Bruder Cooper, einem streitbaren Biologen. Der Tod des Planeten ist Coopers Thema. Während sich Ottilie darüber wundert, was in dieser Welt, in der sie lebt und die sie umgibt, falsch läuft und warum es nicht mehr regnet, wundert sich ihr Sohn höchstens darüber, warum seine Mutter nicht sieht, dass der Planet stirbt. Er sieht sich angesichts der Umweltkatastrophen und des Insektensterbens nur bestätigt. Als er sich mit seiner Partnerin Mari, einer promovierten Biologin, deren Spezialgebiet Zecken sind, auf die Suche nach eben dieser Spezies begibt, wird er von einer Zecke gebissen. Unglücklicherweise führt der Biss zu einer furchtbaren Infektion, die dazu führt, dass ihm der halbe rechte Arm bis zum Ellbogen amputiert werden muss.

...weiterlesen

Josch 29.04.2024, 12.25| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Bücher & Filme | Tags: Umweltzerstörung, Kalifornien, Florida, Apokalypse, Artensterben, Klimawandel,

Sehnsucht kann Flügel verleihen

Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide...

heißt es in Goethes »Wilhelm Meisters Lehrjahre«. Das schmerzliche Verlangen kann sowohl beflügeln als auch niederdrücken. Man kann sich nach einem geliebten Menschen verzehren, der irgendwo, weit weg vielleicht, lebt und den man gern bei sich hätte, mit dem man gern zusammen wäre. Man kann sich nach einem Ort sehnen, an dem man wunderschöne, unvergessliche Stunden verlebte, man kann sich nach der Heimat sehnen – was immer man darunter versteht –, man kann sich nach einem bestimmten Gemütszustand, einem Gefühl sehnen, kann danach schmachten, diesen Zustand wieder zu erreichen.

...weiterlesen

Josch 29.03.2024, 12.53| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Reflexionen | Tags: Liebe, Sehnsucht, Hingabe, Austausch, Kontakt, Wunsch, Schmerz, Hoffnung,

2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Baum
Social Web


Instagram

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste