Einfach zum Nachdenken

Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Vergessene Begriffe der schwarzen Kunst (Buchdruck) und Literatur


Abnudeln


Mancherorts sprach man von Abnudeln, wenn man einen oder mehrere Korrekturabzüge (nachdem der Text gesetzt war) herstellte; heute ist der Begriff geläufig für "etwas ausdruckslos oder lustlos darbieten; etwas durch häufigen oder intensiven Gebrauch verschleißen bzw. abnutzen".




Business Bullshit

Das lautlose Verschwinden deutscher Wörter

Um es vorweg zu sagen: Ich verwende lieber deutsche Wörter als englische, wenn ich deutsch spreche. Das macht doch jeder, oder? Leider das Nein. In der Alltagssprache und in verschiedenen Soziolekten zeigt sich ein lautloser Auszug deutscher Wörter. Der Vormarsch englischer Wörter in der deutschen Sprache ist unaufhaltsam. Wenn man sich offensiv zur deutschen Sprache bekennt, muss man aufpassen, dass man nicht in eine politische Ecke gestellt oder von irgendwelchen ewig Gestrigen ideologisch vereinnahmt wird. Das ist traurig, aber wahr.

Da ich die deutsche Sprache, seit ich denken kann, pflege und mit ihr arbeite, sind die Bücher aus dem Duden Verlag für mich sehr wichtig. Und das betrifft nicht nur die Wörterbücher, sondern auch die seit geraumer Zeit sehr wichtigen Publikationen wie das Jiddische Wörterbuch oder Antisemitismus in der Sprache oder wie Business Bullshit von Jens Bergmann.

...weiterlesen

Josch 05.05.2021, 16.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Bücher & Filme | Tags: Duden, deutsche Sprache, Hochhuth, Polt, SZ, Jacob Grimm, Sprachpanscher, Jill Sander,

Der Gesang der Flusskrebse

Einsamkeit
ist ein zentrales Thema in Delia Owens' Roman „Der Gesang der Flusskrebse“. Mir fiel beim Lesen Erich Kästners kleines Solo „Einsam bist du sehr alleine…“ ein. Der Roman beschreibt den Überlebenskampf einer anfangs Siebenjährigen in der Marsch an der Küste North Carolinas. Kya, das Marschmädchen, wie sie von den Bewohnern des kleinen Städtchens Barkley Cove ausgrenzend genannt wird, wird von ihrer Mutter, ihren Geschwistern und ihrem Vater verlassen und schlägt sich allein durch. Sie verbringt ihre Tage im Labyrinth der Marsch, einem Land mit beeindruckend vielfältiger Fauna und Flora, die Kya wie kein anderer Mensch kennt. Sie sammelt von Federn über Insekten, Nestern, Muscheln, Gräsern und Pilzen alles, was sich sammeln und aufbewahren lässt. Die Schule besucht sie nur einen Tag. Kya fängt Fische und sammelt Muscheln, die sie gegen Treibstoff für ihr Boot und die notwendigsten Lebensmittel bei Jumpin, einem Schwarzen, eintauscht. Als sie bei ihrem ersten größeren Ausflug mit dem Boot nicht mehr zu ihrer Hütte zurückfindet, trifft sie auf Tate, einen etwa drei bis vier Jahre älteren Freund ihres Bruders Jody, der ihr den Weg zurück in ihre Lagune, ihr Zuhause zeigt. ...weiterlesen

Josch 16.04.2021, 19.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Bücher & Filme | Tags: North Carolina, Roman, Delia Owens, Marsch, Einsamkeit, Natur, Krimi, Liebe,

Vergessene Wortschönheiten

Jakob Sprengs unerhörte Auswahl vergessener Wortschönheiten

Wem heute die Bedeutung eines Wortes nicht klar ist, der googelt den Begriff im Internet. Begriff kommt von begreifen. „Ich muss diesen Begriff umschreiben, da mir das rechte Wort dafür fehlt“, heißt es im Wahrig. Haben wir die Bedeutung und die etymologischen Wurzeln des Wortes – vielfach auf unterschiedlichen Webseiten – gefunden, sind wir zufrieden und können das Wort richtig verwenden. Demjenigen, dem an der Sprache liegt und der sicher gehen will, dass die Bedeutung des Wortes stimmt, der greift nach Duden, Wahrig, Kluges etymologischem Wörterbuch, sucht im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm oder wenn es sich zum Beispiel um ein Dialektwort handelt, meinetwegen um ein bairisches, der nimmt den Schmeller zur Hand. Diese gründliche Suche nach der Bedeutung eines Wortes ist für mich immer wieder spannend.

...weiterlesen

Josch 14.04.2021, 10.17| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Bücher & Filme | Tags: Wörterbuch, Grimm, Spreng, Adelung, Wortschönheiten, Frischzellenkur, verlegerische Sensation,

This is Stickbuddy Jamboree

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können."(Jean Paul, 1763-1825)

Ich möchte mit meinen Erinnerungen nur erzählen und längst Vergangenes – oder Vergessenes – aus dem Archiv der Belanglosigkeit hervorholen, es noch einmal wie einen Film vor meinem geistigen Auge ablaufen lassen. Erinnerungen aus sechs Jahrzehnten. Sie sind nicht systematisiert und daher für die Erklärung des Weltgeschehens nicht geeignet.

...weiterlesen

Josch 31.03.2021, 11.34| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Reflexionen | Tags: 1960er-Jahre, AFN, Vietnamkrieg, Countrymusic, Rock-and-Roll, Soul, Stickbuddy Jamboree, Bobby Bare,

2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Tasse
Social Web


Instagram

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste