Einfach zum Nachdenken

gehoert-und-gelesen - Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Gehört und gelesen

Literatur auf RadioBuh

Seit Juli (2016) unterhalte ich mich einmal im Monat mit Jörg Hartl auf RadioBuh über Literatur. Jörg ist ein exzellenter Trompeter und als solcher Bandmitglied bei LaBrassBanda, der faszinierenden Kultband aus Bayern, und zudem ist er seit zehn Jahren der Trompetenlehrer meines Sohnes. Als mich Jörg im Frühjahr fragte, ob ich nicht Lust hätte, in seiner Sendung „Hallo, hier ist der Jörg“, die immer sonntags um 16:00 Uhr auf dem Programm steht, etwas über Literatur zu machen, war ich sofort dabei. Zwar bin ich kein Radioprofi und auch kein Entertainer, aber Bücher sind zentraler Inhalt meines Lebens, mit dem ich seit 1978 meinen Lebensunterhalt verdiene.

...weiterlesen

Josch 28.10.2016, 15.21 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gastbeitrag: Christian von Brenkenhoff

Gerade habe ich das Buch Grenzenlos - Ein zeitgenössisches Märchen für Erwachsene gelesen. Als ich das eBook kaufte, hatte ich keine Ahnung, wovon das Buch handelt, worum es in diesem Buch eigentlich geht. Und dann las ich mich fest und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich bin total begeistert von Max' Lebensgeschichte und der Art und Weise, wie diese erzählt wird. 

...weiterlesen

Josch 03.07.2016, 14.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Donna Tartt: Der Distelfink (Hörbuch)

Der Roman beginnt in Amsterdam, wo Theodore Decker, der Protagonist des Romans, nach einer tödlichen Auseinandersetzung mit Drogendealern für einige Tage in einem Hotel festsitzt. Im Rückblick erzählt Theo dann, wie es dazu kam.
Im Alter von 13 Jahren verliert Theo bei einem Besuch im New Yorker Metropolitan Museum durch einen terroristischen Bombenanschlag seine Mutter. Selbst durch die Explosion verletzt, steht er dem sterbenden Welton Blackwell (genannt Welty) bei, dessen Nichte Pippa ihm vor dem Anschlag schon aufgefallen war. Theo steht dem sterbenden Welty bei, kann sich aus den verwüsteten Museumsräumen befreien und nimmt das Gemälde Der Distelfink des niederländischen Malers und Rembrandt-Schülers Carel Fabritius in einer Plastiktüte mit.
...weiterlesen

Josch 29.06.2016, 16.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Celeste Ng (Ing): Was ich euch nicht erzählte

Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit

Lydia Lee, 16 Jahre, Tochter und zweites Kind der Familie Lee wird vermisst. Lydia ist das Lieblingskind der Eltern, weil sie nach Meinung des Vaters wie ihre Mutter aussieht, obwohl sie keine blonden Haare wie ihre Mutter hat, sondern schwarze und auch sonst eindeutig typisch asiatische Züge trägt wie ihr Vater, der chinesische Einwanderer der zweiten Generation, während die Mutter, Marilyn, eine typisch amerikanische Frau ist mit blonden Haaren, blauen Augen, blasser weißer Haut und Sommersprossen.

...weiterlesen

Josch 27.05.2016, 15.29 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Meine persönliche Leseliste

Es handelt sich um einige meiner Lieblingsbücher oder Literaten. Ich muss vorausschicken, dass ich eine Vorliebe für amerikanische Literatur habe - sieht man einmal von meinem eigentlichen Schwerpunkt der deutschen Literatur zwischen 1900 und 1950 ab. ...weiterlesen

Josch 17.03.2016, 23.45 | (0/0) Kommentare | TB | PL

John Williams: Butcher's Crossing

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben

Wir schreiben das Jahr 1873. Der 23-jährige William Andrews bricht nach drei Jahren sein Studium an der Harvard-University ab, um das wahre Leben kennenzulernen. Beeinflusst von Ralph Waldo Emerson, einem Transzendentalisten mit einer idealistischen Naturauffassung, und ausgestattet mit dem Erbe eines Onkels macht sich Andrews auf den Weg in den Wilden Westen. ...weiterlesen

Josch 17.02.2016, 16.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Dorothy Baker: Zwei Schwestern

Aus dem Amerikanischen von Sylvia Spatz

Cassandra Edwards, 24 Jahre alt, sehr hübsch, studiert in Berkeley. Sie ist um elf Minuten älter und bei der Geburt sechzig Gramm schwerer als ihre Zwillingsschwester Judith, die mittlerweile in New York lebt. Cassie ist mit ihrer Examensarbeit über den französischen Roman beschäftigt, als sie unerwartet von Judy zur Hochzeit auf die elterliche Farm eingeladen wird. ...weiterlesen

Josch 24.01.2016, 18.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

John Williams: Stoner

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben

Der Roman „Stoner“ von John Edward Williams erschien bereits 1965, wurde aber erst 2006, da war der Autor schon zwölf Jahre tot, wieder entdeckt und entwickelte sich dann sehr schnell zu einem internationalen Bestseller. Das Buch handelt von einem Mann, der als junger Student der Agrarwissenschaft „seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird“, wie es im Klappentext heißt. Es ist ein Beziehungsroman im Vollsinn. Er beschreibt die harte Arbeit auf der Herkunftsfarm des Protagonisten ebenso wie die gefühllose und mitleidlose Rivalität an der Hochschule.

...weiterlesen

Josch 10.01.2016, 11.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Auto
Social Web


Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste