Einfach zum Nachdenken

nachgedacht - Einfach zum Nachdenken - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Nachgedacht

Todesahnung

Wie ist das mit dem Tod? Wie wird das Sterben vonstattengehen? Wird der Tod schleichend oder in großen Schritten kommen? Wird er leise oder laut sein? Werde ich spüren, wie er sich anschleicht und mir den Weg verstellt?

...weiterlesen

Josch 02.02.2016, 12.34 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Über das Alter

Da ich ja nun weiß Gott kein Jungspund mehr bin, sondern rein formal zu den Senioren gezählt werden muss, werde ich öfter, vorwiegend von fremden Menschen, auf mein Alter angesprochen. Das ist mir dann sehr unangenehm. Nicht weil ich nicht alt sein wollte, das nicht. Es ist mir unangenehm, weil ich dabei oft das Gefühl habe, mein Gesprächspartner bedauert mich - wegen meines Alters! Selbstverständlich bin ich nicht mehr attraktiv, selbstverständlich dreht man sich nicht mehr nach mir um, selbstverständlich werde ich auch nicht mehr zum sexiest man alive gewählt (was ich schade finde).

...weiterlesen

Josch 27.01.2016, 23.45 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alter schützt vor Torheit nicht

In der Süddeutschen Zeitung las ich in der Wochenendausgabe vom 16./17. Januar 2016 mit großem Vergnügen einen Bericht über den Prozess gegen die Täter des aufsehenerregenden Einbruchs während der Ostertage 2015 in den Tresorraum der Hatton Garden Security Companny. Spektakulär an diesem Raub war nicht nur der Wert der Preziosen, der bei etwa 19 Millionen Euro lag, spektakulär empfand der Autor des Berichts vor allem das Alter der Täter. Der Anführer der Gang war weit über 70, seine Komplizen zwischen 60 und 70. Der jüngste Gehilfe 42.

...weiterlesen

Josch 16.01.2016, 21.15 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kann man Nichtstun üben?


© fotolia Petair

Nichts tun, einfach nur still sitzen, nicht sprechen, nichts lesen, nichts betrachten, nicht herumlaufen, keine Musik hören, nicht aufs Smartphone starren, nicht Radio hören, nicht fernsehen, nicht an der Kleidung herumzupfen, nicht einschlafen, nicht in Gedanken durchspielen, was ich als nächstes erledigen will. Überhaupt nichts machen! Vielleicht sagen Sie auch wie mein Freund Zafer: „Das geht doch gar nicht! Das bringt doch keiner fertig. Ich werde allein schon bei dem Gedanken, nichts, aber auch gar nichts zu tun, unruhig! Sich hinsetzen und Zeitung lesen, das geht. Vielleicht auch nur eine Tasse Kaffee trinken. Das auch, aber überhaupt nichts tun, das bringe ich nicht fertig!“
...weiterlesen

Josch 23.12.2015, 00.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sehnsucht verleiht Flügel

„Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide“, heißt es in Goehtes „Wilhelm Meisters Lehrjahre“. Das schmerzliche Verlangen kann sowohl beflügeln als auch niederdrücken. Haftet der Sehnsucht nicht etwas Unwiderbringliches an? Man kann sich nach einem geliebten Menschen verzehren, der irgendwo, weit weg, lebt und den man so inniglich bei sich hätte. Man kann sich nach einem Ort sehnen, an dem man wunderschöne, unvergessliche Stunden verlebte, man kann sich auch nach einem bestimmten Gemütszustand, einem Gefühl sehnen, kann danach schmachten, diesen Zustand wieder zu erreichen. Immanuel Kant nannte die Sehnsucht einen „leeren Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren und Erwerben des Begehrten vernichten zu können“.

...weiterlesen

Josch 18.12.2015, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:LKW
Social Web


Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste